2. Plänitzer Gespräch am 30. März 2012 in Metzelthin

Schlösser-Sterben und Schlösser-Rettung

Neunzehn Schlösser und Herrenhäuser in den jungen Ländern des wiedervereinigten Deutschland
sind zu sehen in Giselher Suhrs zwei Filmen. Neunzehn, zum teil tragische Schicksale und in anderen Fällen ganz unterschiedliche Entwicklungen spiegeln den Zeitablauf der letzten 15 Jahre.

Die hier aufgeführten Hinweise und Daten zeigen, was seit Ende des 20.Jahrhunderts aus den wertvollen Baudenkmalen, viele davon Kleinode unseres Kulturerbes , inzwischen geworden ist.
Diese Hinweise machen es dem Betrachter möglich,selbst auf Spurensuche zu gehen, um mehr über die Häuser, über den oft verantwortungslosen Umgang mit ihnen, aber auch über eindrucksvolle und erfolgreiche Rettungsversuche zu erfahren.

Diese skizzenhafte Zusammenfassung macht zusätzlich klar, wie wichtig der Einsatz heute für die Sicherung und Wiederherstellung der alten Schönheit und Würde einmaliger und historisch so wichtiger Zeitzeugen bleibt, damit statt neuer Ruinen „ Auferstehungen“ stattfinden- sehr spät, aber doch noch möglich dank besonderem Engagement außergewöhnlicher Menschen – jetzt.

Cover – Text

Mit der Neuerscheinung zweier, vor der Jahrtausendwende vom ZDF ausgestrahlter Filme- zusammengefasst in einer Gesamtschau mit neuen und aktuellen Ergänzungen am Beginn und am Schluss- wird eines der düsteren Kapitel aus zwei Jahrzehnten nach der deutschen Wiedervereinigen erneut eindringlich ins Bewusstsein gerückt.

Nicht stehen die vielfach bekannten Zerstörungen und Verwahrlosungen der SBZ/DDR-Zeit im Mittelpunkt der Darstellung. Es sind die folgenreichen und oft unbegreiflichen Fortwirkungen der Vernichtungen durch die SED-Diktatur in der glücklich vereinigten Bundesrepublik, für die man nicht mehr die Kommunisten verantwortlich machen kann.

Die Verantwortung trifft diejenigen, die sehenden Auges dem Verlust unersetzlicher Werte unseres gemeinsamen Kulturerbes nicht Einhalt geboten haben, dem Niedergang von Schlössern und Herrenhäusern, ganzen Gebäude-Ensembles und unverwechselbaren Guts- und Dorfanlagen, denkmalgeschützten Parks und historischen Erinnerungsstätten.

Mit der Abtrennung der Häuser und Bauten von ihren über Jahrhunderte gewachsenen Verbindungen mit dem Grund und Boden, deren Wegnahme nicht korrigiert oder wenigstens teilweise wiedergutgemacht wurde, konnte schwerstes Unrecht für die Eigentümerfamilien fortwirken. Dies bedeutete das Aus für unzählige Zeugen unseres Kulturerbes - aber auch Rettung für einige dank mitfühlender Bürger

DVD zu bestellen !" Wenn Schlösser weinen könnten " Eine Zwischenbilanz im Januar 2012 !
Kostenbeitrag 20 €, Spenden willkommen.

Schloß Melzelthin
AnhangGröße
DVD_Film_zu_bestellen.pdf175.71 KB
Metzelthin-Schloss.doc430.5 KB